Naturheilpraxis

 Astrid Kaiser

 Schröpftherapie

 Das Schröpfen zählt zu den ältesten Heilmethoden und wurde ca. 3000 v. Chr. bereits Teil therapeutischer Maßnahmen. Dieses ausleitende Verfahren wird mit Hilfe von Schröpfgläsern auf der jeweiligen Hautregion durchgeführt. Ein mit Hilfe eines Vakuum erzeugter Unterdruck führt zu einer besseren Durchblutung des Gewebes, steigert den Stoffwechsel und wirkt aktivierend und kräftigend. Die Schröpfkopfmassage ist eine Abwandlung des trockenen Schröpfens. Dabei werden mittels Hautöl und der aufgesetzten Schröpfgläser bestimmte Hautareale massiert. Diese angenehme Massage wende ich besonders bei Verspannung der Muskulatur an, damit diese gelöst und besser durchblutet wird. 

Das Schröpfen ist der Schulmedizin durchaus bekannt, dort aber weitgehend in Vergessenheit geraten. Größere wissenschaftliche Studien zu diesem traditionellen Heilverfahren sind unbekannt.